• Dieses Thema hat 12 Antworten und 2 Teilnehmer, und wurde zuletzt aktualisiert vor 2 Jahre, 3 Monaten von haxtible.
Ansicht von 13 Beiträgen - 1 bis 13 (von insgesamt 13)
  • Autor
    Beiträge
  • #4607
    maxxprint
    Teilnehmer

    Moin in die Runde,

    Ich habe zwar nur ein paar Plots, aber trotzdem ist mein Rechnergehäuse jetzt voll und ich stehe vor dem Problem der nächste/n Platte/n.

    Welche günstigste Lösung zur Aufbewahrung/Lagerung der Platten ?

    Am liebsten würde ich mit internen Platten weitermachen und diese in ein Case packen. Also dann auch nur ein Strom- und USB-Kabel pro Case.
    Alternativ – Externe Platten, aber das sieht mit der Zeit bestimmt nicht schön aus mit dem ganzen Kabelwirrwarr – jede Platte/jedes Gehäuse benötigt ja 2 Kabel -Strom- und USB-Kabel zu den Mehrfachdosen und dazwischen der Staub an den man gar nicht richtig rankommt…

    Interne sind zur zeit 1 Euro günstiger pro TB – ein Case für 8 Platten kostet aber auch gleich 272,- Euro = 34,- pro Platte.

    Auf der anderen Seite, könnte man, wenn erst einmal ein paar externe Platten da sind, ein kleines Metallgitterküchenregal nehmen, durch die Gitter optimal die Kabel ziehen und dann diese unabhängig vom PlotRechner zb. über einem Raspberry laufen lassen.

    Oder gibt es Alternativen ? Wie macht ihr das ?

    Ich würde mich über Anregungen sehr freuen, weil ich eigentliche nächste Woche die nächste Platte ordern muß.

    Beste Grüße

    #4608
    haxtible
    Gast

    also das beste ist interne platten und zwar toshiba mg09 18tb etwa 300 euro.Am anfang hatte ich auch externe ,nur lohnt sich das nicht ganzzuschweigen der höherestromm also hab ich auch alle vertickt und nur noch mg08 16tb und mg09 18tb drin.Klar hab ich noch einen sata controller extra um auf 10 zu kommen intern.

    #4609
    haxtible
    Gast

    ich habe mir ein system gedruckt mit dem 3d drucker und alle stehen übereinander innen im gehäuse sodas alle vor den 2 160 mm lüfter gut atmen.

    #4610
    haxtible
    Gast
    #4611
    haxtible
    Gast

    hab 7x16tb mg08
    1x10tb mg06
    2x18tb mg09
    1xraid 10 tb ext.
    2x8tb seag. ext.
    somit voll und müste ein sata controller erweitern falls ich ausbau

    #4612
    haxtible
    Gast

    Lieber einmal gut kaufen anstadt zwei oder gleich dreimal schlecht kaufen von anfang an denn ne 5 tb externe kostet ja auch bis 140 euro .Das hab ich schon durch alles dann die ganzen kabel und strom .So hast du gleich für 300 euro 16 oder 18 tb und nue eine stromquelle für 16 oder 18 und günstiger auch beim kauf .Falls kein 3 d drucker vorhanden schraub 2 spanplatten an den platten limks und rechts und gut .Offen zur duchlüftung denn in einem gehäuse ohne aktive kühlung hat man ein mieses Gefühl .

    #4613
    maxxprint
    Teilnehmer

    moin haxtible,

    danke für die ausführliche antwort. du hast ja das ganze profimäßig noch in einem serverschrank stehen…TOP !

    ich tendiere im moment auch zu der einfachen günstigen lösung mit internen platten…
    da ich eine festes rechnergehäuse habe, müsste ich dann ein extra netzteil nehmen für die platten – da könnte ich ja über adapter ein paar platten anschließen. aber kann man denn die externen, zb. an 10er usb hubs anschließen und dieses hub dann an den hauptrechner anschließen ? oder wie macht man das am besten ?

    #4614
    haxtible
    Gast

    also hab ja vorher externe viele gehabt uber einen usb 3.0 einen verteiler ,sprich mit extra strom wo auf 10 usb verteilt.Da gibts keine probleme.<intern würde ich noch einen sata controller kaufen um mehr hdd s anschliesen zu können (hab auch einen der auf 4 sata eingänge bietet) somit 6 vom board und 4 vom controller,Ein serverschrank hab ich nicht hab 1 von meinen 2 alten gehäuse aus n keller genommen mit einem sparsamen a-prime und nem amd ryzen 3 3200g mit integrierter grafik,650 watt netzteil,16 gb ramm . Günstig und sparsamm.Die platten sind das teuerste am rechner denn plotten tue ich mit nem 3950x.

    #4615
    haxtible
    Gast

    brauchst kein extra netzteil du schließt ja an das netzteil aus n rechner denn eine platte verbräht so 6 bis 10 watt also nicht die welt,wenn voll vom anschluss her vom strom kaufst du verteiler kabel für den strom und wennsata voll ist dann einen zusätzlichen sata controller.

    #4616
    Mike
    Teilnehmer

    Als Gehäuse wäre sonst das Fractal Design Meshify 2 Black Solid zu empfehlen, es bietet Platz für 11x 3,5″ Hdd´s. Als Netzteil nutze ich ein LC-Power LC550 Netzteil.

    #4618
    maxxprint
    Teilnehmer

    Ok…das wäre auch eine Möglichkeit. 11 Platten einfach in ein PC-Gehäuse mit Netzteil.

    Aber…ich bin da Laie…irgendwie muss ich dann ja noch die Verbindung vom FestplattenGehäuse zum Hauptrechner, und wenn ich mal viel Zeit habe, das Festplattengehäuse mit den 11 Platten dann an einen Raspberry und ab in irgendeine Ecke.

    #4624
    haxtible
    Gast

    Du kannst in jedem gehäuße 10 oder 11 platten reinquetschen siehe mein Bild ,ok hab das system gedruckt mit n 3d dremel 45 drucker doch kannst du 2 3 cm platten an die festplatten schrauben da brauchst du kein extra gehäuße .Ich hab ein altes g. aus dem keller geholt .Zufällig ist das ein doppelkammergehäuße von crosair glaub 510 airflow und hab auch nur board 70 euro mit cpu+int.grafik 200 euro netzteil siasonic odr wie genau auch immer 650 watt ,ramm ok 16 gb muss nicht 8 genug und die Platten ,die locker 4 mile und das doppelt da falsch gekauft.So9nst wie gesagt plotte ich mit 3950x und 64 gig ram.

    #4625
    haxtible
    Gast

    Ist ja nix da was man versteuern könnte dacher allen viel glück

Ansicht von 13 Beiträgen - 1 bis 13 (von insgesamt 13)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.